Betreuungen

Am wichtigsten ist es in einem guten Kontakt mit der zu betreuenden Person zu stehen, sie zu begleiten, sie zu schützen und ihre Rechte geltend zu machen.

Die persönliche Freiheit soll dabei so gut wie möglich gewährleistet werden. Das bedeutet:

- dass die zu betreuende Person im Bereich Vermögenssorge so lange wie möglich ein eigenständiges Konto führen darf.

- dass sie im Bereich Aufenthaltsbestimmung so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden wohnen kann, bei Bedarf mit Unterstützung eines Pflegedienstes.

- dass sie im Bereich der Gesundheitssorge entscheiden kann, wer sie wie behandeln soll und die Betreuer für Rückfragen zur Verfügung stehen. Erst wenn eine Person in Lebensgefahr gerät und nicht mehr bewusst entscheiden kann, treffen die Betreuer die Entscheidungen.

Die Betreuungen werden transparent und nachvollziehbar geführt. Das bedeutet:

- die Betreuer sind jederzeit kontaktierbar,

- die Akten können gern eingesehen werden,

- offene Fragen werden in Ruhe besprochen.

Jeder Mensch wird wertgeschätzt, so wie er ist!